Gyffindor Geschichten

Lesen und Schreiben verleiht Flügel

Das kleine Gespenst
von Georgios, 7 Jahre

Um Mitternacht wacht das kleine Gespenst auf. Es geht ins Museum. Dann besucht es Herrn Uhu Schuhu. Um ein Uhr verschwindet es wieder in der Truhe und schläft.

Sindbad
von Alexander, 8 Jahre

Es war einmal ein Junge namens Sindbad. Er war ein Seefahrer. Als er gerade an Land war und Sachen auslud, verlor er etwas. Deshalb mußte er sofort in See stechen. Auf einmal war das Meer leer. So mußte Sindbad zu Fuß gehen. Da fiel er in ein 10 Meter tiefes Loch. Doch unten lag eine weiche Matraze. Doch da war auch eine scheußliche Spinne, die fraß ihn auf. Da war Sindbad tot.


Der tolpatschige Osterhase
von Onur, 7 Jahre

Der tolpatschige Osterhase sollte die Ostereier im Wald verstecken, doch er konnte es nicht, weil er die Eier immer fallen ließ. Er gab sich viel Mühe, aber er schafft es einfach nicht. Doch er gab nicht auf, versuchte es noch einmal und schaffte es schließlich doch. Er fand ein ganz gutes Versteck, das die Kinder bestimmt lange suchen müßten. Da hat er dann alle Eier hingebracht und versteckt. Endlich war er fertig und Ostern kam. Jedes Kind fand ein Ei und freute sich sehr.


Der beste Soldat
von Onur, 8 Jahre

Der besten Freunde hatten Krieg. Es kämpfte Deutschland gegen Amerika. Fast alle sind gestorben, nur die besten Soldaten von beiden Ländern waren übrig. Diese zwei haben immer weiter gekämpft und es hat sehr lange gedauert. Schließlich hat der Deutsche verloren. Da ist der deutsche König gekommen und hat den Amerikaner erschossen. So haben doch die Deutschen gewonnen und freuten sich mächtig.


Die Geschichte vom Hasen
von Damla, 7 Jahre

Es war einmal ein Hase, der suchte Freunde. So ging er los. Plötzlich kamen aus einem
Loch ein Maulwurf und eine Maus heraus.
"Wollt ihr meine Freunde sein?" fragte der Hase. Die beiden waren einverstanden.
Zu dritt gingen sie weiter und suchten noch mehr Freunde. Da trafen sie noch eine Maus,
die sah genauso aus wie die erste Maus. "Willst du unsere Freundin sein?" fragten alle drei.
"Ja, gerne," antwortete die zweite Maus. Dann gingen die vier auf den Spielplatz im Park
und waren den ganzen Tag zusammen.


Der Engel
von Julia, 7 Jahre

Nachts flog der Engel durch den Park. Auf einmal kam ein Mann, der war seltsam.
Sehr sogar.
Der riss dem Engel einen Flügel ab und nahm ihn mit.
Der arme Engel konnte nicht mehr fliegen, denn ein Flügel war nicht genug,
weil der Engel mehr wog als ein Flügel tragen konnte.


BACK TO GRYFFINDOR HOUSE